Vita

Über Taijiquan (auch Taiji, Tai Chi) zu schreiben ist wie den Ozean mit einem Eierbecher auszuschöpfen! Es gibt kein Ende! Viel ist schon über die fliessenden, schönen Bewegungen gesagt worden: Meditation in Bewegung, Volkssport der Chinesen, gesundheitsfördernd, Ruhe bringend. Uralte Tradition und sagenhafte, oft selbsternannte, „Meister“ werden immer wieder angepriesen. Unzählige Formen und Stile gibt es, jedes will „authentisch“, ganz besonders alt, und garantiert vom Ursprung sein. Manches davon ist richtig, manches werbewirksame Spekulation.

 
Seit 1987 praktiziere ich Taijiquan. Seit 1992 unterrrichte ich Taijiquan. In dieser Zeit habe ich viele Formen, viele Lehrer erlebt; viel über 
„richtig“ und „falsch“ gelernt und nachgedacht. So ist mein Taiji zu dem gewachsen, was ich heute aus tiefstem Verständnis und mit ganzem Herzen weitergeben kann.


Taijiquan ist immer noch der Volkssport der Chinesen, das erlebe ich auf meinen regelmäßigen Chinareisen immer wieder.
 
Also: Sport, vom Ursprung her sogar Kampfsport. Es verbinden sich Elemente des Wushu – der chinesischen Kampfkünste – mit dem Führen der inneren Energie. Und hier liegt mitunter schon das erste Mißverständnis, das manchen bereits nach kurzer Zeit aufgeben lässt. Mit kuscheliger Entspannung hat das alles nichts zu tun. Taiji ist nicht leicht, es braucht vielleicht sogar Jahre zur Beherrschung einer Form. Ein Weg der sich lohnt, sofern man Gesundheit, Gelenkigkeit, Koordinationsfähigkeit, Ausdauer, Atemstärke und geistige Ausgeglichenheit und geistiges Wachstum erreichen möchte. Taiji ist Philosophie und uralte chinesische Kultur, die Lehre von Yin und Yang, dem ständigen Wechselspiel des Lebens. Yin und Yang, scheinbar Gegensätze und doch das Eine ohne das Andere nicht möglich. Anschaulich zu erleben in den Taiji-Bewegungen. 
Taiji ist Freude an der Bewegung, an der Kultivierung der eigenen Möglichkeiten, der Verbesserung der eigenen Fähigkeiten. Gelebte Erfahrung, die nur scheinbar zufällig Einzug in den Alltag hält.

 Viele Ausbildungsjahre liegen hinter mir, und ein Ende gibt es im Taijiquan nie.
Begonnen habe ich in Kiel bei Hartmut Riedel und von ihm die ersten Grundlagen bekommen. 
Zu den Menschen die meinen Weg nachhaltig und auch weiterhin beeinflussen, und mein Verständnis der Bewegungskunst vertieft haben gehören in erster Linie meine chinesischen Lehrer, die chinesischen Staats-Meister in Wushu und Taiji-Meister Lin Qiu Ping, Li Yanlong sowie Zhong Weiji und Yang Hui, mehrfache Nationalmeisterin in Wushu und Taijiquan. Sie alle sind in ihrem Heimatland China mit großen Auszeichnungen bedacht worden, haben höchste sportliche Qualifikationen erreicht. Ihnen verdanke ich die genaue Umsetzung der Taiji-Prinzipien, die formgetreuen Bewegungsabläufe und viel Hintergrundwissen.

In meinen Kursen lege ich Wert auf eben diese genaue Umsetzung, denn unabhängig vom Stil oder von der Herkunft einer Form haben alle Taiji-Bewegungen gleiche Prinzipien. Würden diese nicht beachtet, wäre es kein Taijiquan. 

Ich freue mich sehr darüber, wenn ich interessierten und aufgeschlossenen Teilnehmern die Schönheit, die Faszination und die tiefgehende Wirkung des Taijiquan vermitteln darf, ich freue mich auf SIE!




Meine Lehrbeauftragung habe ich von von Lin Qiu Ping, 3-fache Weltmeisterin im Taijiquan und 
achtfache chinesische Nationalmeisterin, erhalten.

volker_schlange
Ausbildung

Taijiquan Handformen



16er Taijiform, ; Beijing Sport University, Zhong Weijie
24er Pekingform, Huang Kann Ghui
; Beijing Sport University, 
Vertiefung: Lin Qiu Ping

36er Chen Stil, Yan Long Li
42er Taiji Wettkampfform, Lin Qiu Ping
48er Taijiform, Lin Qiu Ping



Xingyi Quan, Yan Long Li
24er Taiji-Partnerform Yan Long Li

Taijiquan Waffenformen



32er Schwertform, Lin Qiu Ping
. Bedeutung und Anwendung, Yan Long Li
42er Schwertform, Beijing Sport University Teacher
 Zhong Weijie
. 
Vertiefung: Lin Qiu Ping, Yan Long Li
21er Wudang Schwertform, Yan Long Li
32er Säbel, Lin Qiu Ping
32er Fächer Taiji Shan, Lin Qiu Ping



Fächerform Daoyin Yang Sheng Gong, Beijing Sport University Teacher Yang Hui 2006
33er Schwertform Daoyin Yang Sheng Gong,
Beijing Sport University Teacher Frau Yang Hui 2009
32er Langstock, Yan Long Li




16er Langstock, Yan Long Li

Qi Gong



18 Bewegungen des Taiji / Qi Gong, Thomas Joosten
49er Leitbahnen Qi Gong, Master

 Prof. Zhang Guangde
; Beijing Sport University 2000


Vertiefung: Teacher Zhuang Yongchang


; Beijing Sport University 2006
Spiel der Fünf Tiere, Teacher Prof. Hu Xiao Fei; Beijing Sport University 2015
Health Qigong Dao Yin Yang Zheng Gong „Shi Er Fa“, Teacher Zhuang Yongchang; Beijing Sport University 2016
Ba Duan Jin Acht edlen Übungen; Teacher Prof. Hu Xiao Fei; Beijing Sport University 2016


Sport
Taiji Bailong Ball
, Herr Prof. Yu, Frau Guan; Beijing Sport University 2006